Intelligente Schlüssel: Smart Locks, smarte Türöffner und mehr für einfache Zutrittskontrolle

Die Hände sind voll und jetzt den Schlüssel rauskramen? Die Handwerker stehen vor der Tür und niemand kann sie hineinlassen? Die Zweitschlüssel für die neuen Mitarbeiter sind aus? Mit Smart Locks und WLAN-Türöffnern für die Gegensprechanlage ist das kein Problem. Sie brauchen keinen Metallschlüssel, sondern schließen die Türen per Smartphone-Befehl oder automatischer Sensorsteuerung auf. Wie Sie in Verbindung mit Conrad Connect dadurch die Zutrittskontrolle zu Ihrem Smart Home oder Smart Office sicherer und bequemer gestalten, erfahren Sie hier.

Welche Vorteile Ihnen Technik für smarte Zutrittskontrolle bietet

Smarte Zugangstechnik arbeitet mit Sensoren, Funksignalen und Motorkraft. Auf herkömmliche Schlüssel sind sie daher nicht angewiesen. Dadurch können Sie Ihr Schlüsselbund in der Schublade oder Schlüsselschale lassen und laufen keine Gefahr mehr, es unterwegs zu verlieren. Auch das Risiko, bei einem verlorenen Schlüssel die komplette Schließanlage wechseln zu müssen, gehört der Vergangenheit an.

Brauchen Sie Zweitschlüssel, lassen diese sich in beliebiger Zahl kostenlos anfertigen. Denn beim schlüssellosen Zugang liegen sie als rein digitale Codes vor, die per E-Mail oder SMS verschickt werden. Dadurch lassen sie sich auch einfach ungültig machen, wenn die Zugangsberechtigung nicht mehr gebraucht wird. Weil smarte Technik für die Zutrittskontrolle auf WLAN- und Bluetooth-Funksignale reagieren, können Sie auch Besucher hereinlassen, wenn Sie persönlich gerade nicht die Tür öffnen können. Seien es Paketlieferanten, Handwerker, Feriengäste, Rettungskräfte, Nachbarn, Pflege- oder Putzkräfte.

Türen öffnen ohne klassischen Schlüssel
Türen öffnen ohne klassischen Schlüssel kann einem im Alltag schon einige Minuten Zeit sparen. Picture by Chutima Chaochaiya | shutterstock

 

Die Vorteile eines schlüssellosen Zugangs im Überblick:

  • Nie mehr einen Schlüssel verlieren oder nachmachen müssen
  • Putzkräften und Pflegekräften Zutritt gewähren – ohne Schlüsselherausgabe
  • Feriengäste ohne persönliche Schlüsselübergabe in Unterkunft lassen
  • Günstige Lösung für Zweitschlüssel für kleine Firmen – mit flexibler Zugangsrechte-Einrichtung

Welche Geräte für schlüssellosen Zugang Sie mit Conrad Connect verknüpfen können

Smarte Türöffner für die Gegensprechanlage: Sind Sie Mieter in einem Gebäude, können Sie nicht einfach smarte Technik an der Haustür nachrüsten. Deswegen gibt es jetzt schlüssellose Türöffner mit integriertem Funkadapter, die Sie stattdessen ohne bleibende Spuren mit Ihrer kompatiblen Gegensprechanlage in Ihrer Wohnung oder Ihrem Büro verknüpfen. Ein Beispiel dafür ist der Türöffner Nello One. Stehen Sie vor der Haustür, können Sie diese durch Nello One mit der dazugehörigen Nello App öffnen. Den Befehl leitet der WLAN-Router an Nello One weiter. Wenn Sie die Standortdaten Ihres Smartphones freigeben, reicht es sogar, einfach an der Haustür zu klingeln, damit Nello One den Summer bedient. Homezone Unlock heißt diese Funktion.

nello 412239 Türsprechanlage WLAN IP Upgrade.jpg
Das Modell nello Türsprechanlage WLAN IP Upgrade kann an bereits vorhandene Gegensprechanlagen angebracht werden.

 

nelloTürsprechanlage WLAN IP Upgrade
Einerseits kann diese dann mit der App gesteuert werden oder in Automatisierungs-Projekte bei Conrad Connect eingebunden werden.

 

Smarte Schlösser: Im Gegensatz zu herkömmlichen Schlössern drehen digitale Modelle wie die von Nuki und Tapkey den Schließzylinder mit Motorkraft. Die Energie dafür beziehen sie aus Batterien oder Akkus. Um sie zu öffnen oder zu verschließen, verschicken Sie einen Bluetooth-Befehl von Ihrem Smartphone. Alternativ lassen sich die Smart Locks mit der sogenannten Auto-Unlock-Funktion auch durch GPS-unterstützte Routinen entsperren. Die Bluetooth-Verbindung der beiden Modelle ist stark verschlüsselt und gegen gängige Hacker-Attacken gesichert.

Sowohl Nuki als auch Tapkey sind in wenigen Minuten ohne bleibende Spuren an der Tür montierbar. Sie brauchen für die Installation also keine Fachleuchte und kriegen auch keinen Ärger mit der Hausverwaltung. Im Fall des Nuki Smart Locks verwenden Sie für die Zusammenarbeit mit Conrad Connect zusätzlich eine Bridge, die Sie einfach in einer freien Steckdose befestigen. Das elektronische Türschloss und die Bridge erhalten Sie zusammen als Nuki Combo. Tapkey ist nicht nur eine Produktbezeichnung eines Modells, sondern gleichzeitig eine offene Plattform, die andere Hersteller lizenzieren können. Daher finden Sie im Handel beispielsweise auch das Modell DOM Tapkey.

NUKI 220085 Türschloss Bluetooth-fähig
Mit beispielsweise dem Bluetooth-fähigen NUKI Türschloss verlassen Sie sorgenlos das Haus.

 

NUKI 220113 Türschloss Bluetooth-fähig
Moderne Modelle, wie das Bluetooth-fähig NUKI Türschloss hier im Bild, können auch optisch mithalten.

 

Smarte Videokameras: Sicherheitskameras wie das Innenraummodell Netatmo Welcome können zwischen bekannten und unbekannten Gesichtern unterscheiden. Wenn Sie diese Erkennungsfunktion mit den Zugangsregeln von Smart Locks verknüpfen, erhöhen Sie zusätzlich die Sicherheit. So lässt sich sicherstellen, dass nur befugte Menschen bestimmte Bereiche eines Gebäudes betreten.

Netatmo Welcome NSC01-EU WLAN IP Überwachungskamera1365373_AB_00_FB
Die Netatmo Welcome NSC01-EU WLAN IP Überwachungskamera kann unterscheiden, ob ein bekanntes Gesicht nach Hause kommt...

 

Netatmo Welcome NSC01-EU WLAN IP Überwachungskamera1365373_AB_08_FB
...oder jemand fremdes. Nebenbei passt die Überwachungskamera dank modernem Design unauffällig in Ihr zu Hause.

 

Smarte Zutrittstechnik mit Conrad Connect automatisieren und mehr erreichen

WLAN-Türöffner und elektronische Schlösser bieten an sich schon einen großen Mehrwert. Doch das volle Potenzial schöpfen Sie erst aus, wenn Sie in Verbindung mit Conrad Connect die Möglichkeiten des Internet of Things nutzen. Auf diese Weise können Sie die schlüssellose Zutrittstechnik mit weiteren intelligenten Geräten vernetzen, um Ihren Alltag im Smart Home und Smart Office noch viel sicherer und komfortabler zu gestalten.

Die Kombination mit über 70 Partnermarken und über 3.000 kompatiblen Geräten ermöglicht Ihnen vielfältige Anwendungen. Einige Beispiele: 

  • Senken Sie die Energiekosten dadurch, dass Klimaanlage, Heizung und Licht automatisch nur dann eingeschaltet sind, wenn jemand anwesend ist.
  • Schlagen die Sensoren von Rauch- oder Wassermeldern Alarm, entriegelt sich die Tür automatisch, damit Rettungskräfte oder Nachbarn eingreifen können.
  • Nach dem Aufschließen spielt Ihr Smart Home automatisch Ihre Lieblingsmusik und sorgt für Wohlfühllicht-Stimmung.
  • Besprechungsräume lassen sich nur von Teilnehmern öffnen, wenn sie per Google Kalender angemeldet sind.

Dazu brauchen Sie nur Ihre Smart Locks, smarten Türöffner und Sicherheitskameras in Ihren Account bei Conrad Connect einbinden. Anschließend erstellen Sie mit wenigen Mausklicks Projekte für Ihre gewünschte Anwendung. In der Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie mehr dazu. Besonders einfach erstellen Sie Projekte mit dem neuen vereinfachten Regeleditor. Möchten Sie hingegen sehr komplexe Automationen umsetzen, können sie mit dem erweiterten grafischen Editor jedes noch so kleine Detail gestalten.

Fertige Projektvorlagen für Smart Locks und Smarte Türöffner

Besonders schnell verwirklichen Sie Ihre Projekte rund um intelligente Schlösser und Türöffner, wenn Sie dafür Projektvorlagen verwenden. Dank der großen und stetig wachsenden Community von Conrad Connect sind bereits viele gebrauchsfertige Projekte verfügbar, die Sie einfach in Ihren Account importieren und bei Bedarf anpassen.

Wie Sie mit Nello One und Conrad Connect alle Türen öffnen

Öffnen Sie Nello One ganz einfach mit einen Sprachbefehl über Conrad Connect

 

Den Türöffner Nello One steuern Sie in erster Linie mit der Nello App. Aber was ist, wenn das Smartphone gerade nicht zur Hand ist und Sie die Haustür trotzdem – von innen oder von außen – über die Gegensprechanlage öffnen möchten? Kein Problem. Öffnen Sie Nello One ganz einfach mit einen Sprachbefehl über Conrad Connect.

action button conrad connect

 

Denn mit einem sogenannten Action Button können Sie ein Gerät innerhalb eines Projekt auf Conrad Connect mit smarten Lautsprechern und Sprachassistenz-Apps verbinden. Zur Auswahl stehen Ihnen Lautsprecher vom Typ Google Home und Amazon Echo sowie andere Lautsprecher, die Googles Sprachassistenz oder Alexa Skills verwenden. Mit den Apps für Amazon Alexa und Google Assistant funktioniert dies natürlich auch. Das ist praktisch, wenn Sie vielleicht nicht das Smartphone griffbereit haben, aber eine Android-Smartwatch am Handgelenk oder ein Lautsprechermikrofon in Rufweite.

In einem Mehrparteienhaus müssen sie natürlich zwei Türen öffnen. Nello One kümmert sich zunächst einmal nur um die Haustür, kann in Verbindung mit Conrad Connect aber auch die Wohnungstür aufschließen. Und zwar als ideale Ergänzung des Nuki Smart Lock 2.0. Mittels einer entsprechenden Projektvorlage öffnet Nuki die Tür drei Sekunden nachdem Nello aufgeschlossen hat. Die Dauer dieser Schließverzögerung können Sie bei Bedarf einfach im Projekteditor anpassen, wenn Sie in entsprechenden Gebäude mehrere Stockwerke zurücklegen müssen.

Wollen Sie Nello One und Nuki vom Sofa aus öffnen, können Sie statt des Smartphones oder eines Sprachbefehls auch einen smarten Wandtaster wie den von Mobile Alerts dazu verwenden. Mit jeweils einer Taste lässt sich das jeweilige Gerät aktivieren. Weil vier Tasten vorhanden sind, bleibt noch Platz, um anschließend mit Nuki das Schloss der Wohnungstür wieder komplett zu verriegeln.

Alte Schlüssel durch Nuki Smart Lock 2.0 und Conrad Connect ersetzen

Vermieten Sie Ihr Smart Home als Unterkunft beispielsweise bei Airbnb, brauchen Sie nicht mehr persönlich zur Schlüsselübergabe zu erscheinen. Sparen Sie sich die Zeit und öffnen Sie mit Nuki den Feriengästen aus der Ferne. Bei diesem Projekt erhalten Sie eine SMS, wenn eine Sicherheitskamera von Nest eine Bewegung vor dem Eingang der Unterkunft bemerkt. Anschließend können Sie per Video Feed prüfen, ob es sich um die tatsächlichen Gäste handelt. Ist das der Fall, entsperren Sie das Nuki Smart Lock 2.0 anstatt mit der Nuki App mit einem sogenannten Action Button. Dabei handelt es sich um einen Software-Schalter, den Sie per Sprachbefehl, Telegram Messenger, mit einem smarten Schalter oder im Dashboard-Widget von Conrad Connect aktivieren.

Nuki in einem bestimmten Zeitfenster die Tür entriegeln, wenn Netatmo Welcome ein bekanntes Gesicht erkennt

Das Öffnen des Nuki Smart Locks lässt sich aber noch weiter automatisieren. Wenn Sie fest mit der Ankunft beispielsweise von Freunden und Verwandten rechnen, lassen Sie einfach Nuki in einem bestimmten Zeitfenster die Tür entriegeln, wenn Netatmo Welcome ein bekanntes Gesicht erkennt.

Nuki kann Ihnen nicht nur helfen, leichter jemanden hereinzulassen, sondern dass bei Bedarf auch schneller die Räume verlassen werden können. Mit entsprechenden Projekten legen Sie fest, dass sich das Nuki Smart Lock 2.0 öffnet, wenn ein smarter Rauchmelder Alarm schlägt. Dieses Projekt arbeitet mit einem Egardia-Sensor, dieses mit einem von Homematic IP. So können Sie sich bei Bedarf schneller in Sicherheit bringen und Rettungskräfte leichter Hilfe leisten. Solch eine Heimautomation ist auch bei einem gesundheitlichen Notfall von Vorteil. Wenn beispielsweise ein Bewohner stürzt und dann mit diesem Projekt einen SOS-Alarm auslöst, werden Notfallkontakte alarmiert und das Nuki Smart Lock geöffnet, damit Nachbarn schnell Schritte einleiten können.

Beim Energiesparen helfen Nuki und Conrad Connect Ihnen ebenfalls. Dabei kommt die Nuki-Funktion namens Lock ’n’ Go zum Einsatz. Diese entsperrt das elektronische Schloss 20 Sekunden lang, anschließend verschließt sie es wieder automatisch. Das ist praktisch, wenn Sie das Haus verlassen wollen. Mit einem Projekt von Conrad Connect können Sie automatisch das Licht ausschalten und die Heizung herunterfahren, wenn Lock ’n’ Go aktiviert wurde.

Schlauer schließen mit Tapkey

Mit Tapkey und Conrad Connect schließen sie Besprechungsräume automatisch auf und klimatisieren sie gleichzeitig perfekt. Anhand des Projekts Smart Office synchronisieren Sie den Zutritt mit dem Besprechungsterminen im Google Kalender. Nur die Teilnehmer, die dazu eingeladen sind, können die Räume mit einem NFC-Handsender oder der Tapkey App auf dem Android-Handy oder iPhone zur entsprechenden Zeit betreten. Das ist zum Beispiel sinnvoll fürs Shared Office oder für Büroflure mit viel Publikumsverkehr. 

Projekt für die automatische Zugangskontrolle per Tapkey inklusive Klimaanlagensteuerung

Gleichzeitig erhöht das genannte Projekt die Raumtemperatur auf einen festgelegten Wert, wenn ein Meeting ansteht, und drosselt die Heizung wiederum, wenn niemand mehr den Raum benötigt. Soll das System stattdessen lieber für eine angenehme Kühle sorgen, greifen Sie zum Projekt für die automatische Zugangskontrolle per Tapkey inklusive Klimaanlagensteuerung

wenn Tapkey den Raum nur dann öffnet, sofern die smarte Kamera Netatmo Welcome ein bekanntes Gesicht erkennt

Eine zusätzliche Sicherheitsebene ziehen sie ein, wenn Tapkey den Raum nur dann öffnet, sofern die smarte Kamera Netatmo Welcome ein bekanntes Gesicht erkennt, also zum Beispiel Beschäftigte des Unternehmens. Ist das Gesicht der Kamera-Software hingegen nicht bekannt, verschickt das Projekt eine Nachricht an Sicherheitskräfte oder andere Verantwortliche. Dann können diese genauer prüfen, um wen es sich handelt.

Da ist bestimmt die richtige smarte Schließlösung für Sie dabei. Viel Spaß beim Erstellen von Projekten mit Conrad Connect!